Content & Know how

Content & Know how bietet Lehrbriefe, Fachbeiträge, methodische Beschreibungen sowie empirische Anwendungen und praktische Beispiele auf dem Gebiet der Unternehmensentwicklung und -beratung (UBE) und speziell zum Fachgebiet Geschäftsentwicklungs- und Beratungsprogramme

Sie basieren neben zahlreichen Veröffentlichungen (vgl. dazu Publikationen) und Downloads vor allem auf folgenden Büchern:

 

UFRG11ufrg2000

DS_ControllingDS_PowertoolsDS_SRD_BeratungDS_Redesign

 

Grundlagen:

Grundlagen zum Fach, einführende Instrumente und Methoden – 1: gebp-1-pdf

Conjoint–Analyse – Grundlagen und poor-man-Verfahren: Conjoint-poor-man-Verfahren

Target Costing – Conjoint-Beziehung TC-Conjoint-Beziehung BBB-TC-Conjoint-Beziehung

Produktprogrammanalyse – Grundlagen

Geschaeftsvitalisierung mit Success Resource Deployment (Grundlagenbeitrag – Power-Tools)

Success Resource Deployment – Erfolgreiche Produkte und Geschäfte jenseits von Quality Function Deployment

 

 

Netzwerkanalyse:

Netzwerk- und Reizwortanalysen – Ein Beitrag zum organisatorischen Lernen für UBElerInnen

Anwendungsbeispiele – SRD:

Management-Tools für postmoderne Zeiten – SRD für ZAPDs

Benchmarking und Vitalisierung von B2B-Beziehungen mit Success Resource Deployment (SRD) – Empirische Ergebnisse aus der Studie über Zeitarbeits- und Personaldienstleistungsunternehmen (Projekt “SRD-Bench-ZAPD” in Kooperation mit der Lünendonk GmbH) zu Lünendonk kommen Sie hier: www.luenendonk.de

Benchmarking und Vitalisierung von B2B- und B2C-Beziehungen mit Success Resource Deployment (SRD) – Empirische Ergebnisse aus den SRD-Studien “Banken & Versicherungen” (hier: Projekt SRD-Bench-Bank)

Optimierung von Geschaefts- und Vertriebssystemen in der Pharmabranche durch “Success Resource Deployment” (vgl. hierzu unter “Publikationen” – Zeitschriften)

Benchmarking und Vitalisierung der B2B-Beziehungen zwischen Facility-Management-Unternehmen und Healthcare-Institutionen – eine empirische Analyse der Kunden-Lieferanten-Beziehung im Healthcare-Markt auf der Basis des Success Resource Deployment (SRD)

Vitalisierung von B2B-Beziehungen mit Success Resource Deployment (SRD) – SRD-Methode und empirische Ergebnisse aus dem Projekt “SRD-B2B-HC-FM”

Retail Banking im Spannungsfeld zwischen Kostendruck und Kundenorientierung (SRD)

Unternehmensberatungen im SRD-Benchmarking (Schneider/Amann); vgl. dazu in: REFA-Nachrichten, 4, 2005, S. 27-31.

Vitalisierung von B2B-Beziehungen mit Success Resource Deployment (SRD) – SRD-Methode und empirische Ergebnisse aus dem Proejkt “SRD-B2B-HC-FM” – QFD-Institut – Auto-Universität Wolfsburg

 

Anwendungsbeispiele – Conjoint:

Ueberlegene Produktoptimierung mit Conjoint Measurement – eine empirische Exploration am Beispiel von Immobilienfonds

Produkte und B2B-Beziehungen erfolgreich gestalten – Conjoint Measurement und Success Resource Deployment bei Kontron

 

Anwendungsbeispiele – Benchmarking/Pro-Bench-Reg/Beratungsmarkt:

Benchmarking von IT- und Managementberatungsunternehmen (empirische Längsschnittanalyse)

Performance-Benchmarking von IT- und Managementberatungsunternehmen (empirische Längsschnittanalyse)

Produktivitäts-Benchmarking – Bericht aus dem KUBE-Projekt “Pro-Bench-Reg” mit empirischen Anwendungsbeispielen aus der Automobilindustrie

 

Links:

www.kube-ev.de

www.prof-studie.de

www.lünendonk.de